Westfälischer Kammerchor Warendorf

Werke von Leben und Tod
Der Westfälische Kammerchor beginnt neues Projekt mit dem Requiem von John Rutter und Musik von E. Elgar, M. Reger, L. Lewandowski und A. Kreutz

Nach dem großen Erfolg des deutsch-jüdischen Programmes beginnt der Westfälische Kammerchor Warendorf (WKW) bereits am kommenden Wochenende Freitag/Samstag 31.03./01.04.2017 eine Probenphase, in deren Zentrum Werke stehen, die sich intensiv mit menschlichen Grundthematik, der Frage nach Leben und Tod beschäftigen. Im Zentrum dieser Arbeit steht die Einstudierung des „Requiem“ des englischen Komponisten und internationalen Stars zeitgenössischen der Chorkomposition John Rutter (* 1945)( https://de.wikipedia.org/wiki/John_Rutter ). Das „Requiem“ ist der Text der traditionellen lateinischen Totenmesse, die Rutter gemeinsam mit weiteren biblischen Texten von Hoffnung und Trost kontrastreich und ausdrucksstark in Musik gesetzt hat. Das Konzert wird umrahmt von zwei jeweils achtstimmigen a cappella – Stücken aus der Zeit der musikalischen Romantik, Max Regers „Der Mensch lebt und bestehet“ sowie Edward Elgars „Lux Aeterna“.

Eine wichtige kulturelle Adaption in die westliche Kultur lieferte der libanesisch-amerikanischer Maler, Philosoph und Dichter Khalil Gibran (1883 – 1931). Sein philosophisches Buch „Der Prophet“ aus dem Jahr 1923 erfreut sich bis heute großer Beliebtheit. Der Komponist und Leiter der WKW Ansgar Kreutz arbeitet an einem Projekt, die Texte des Buches in Hörstücken für Sprecher, Chor und Instrumente zu musikalisieren. In diesem Konzert erklingen „Vom Schmerz“ sowie als Uraufführung „Vom Tod“.

Die Aufführungen finden im November in Warendorf und Rheda statt. Begleitet wird der Chor von einem Instrumentalensemble mit Orgel, Harfe, Pauken, Percussion, Oboe, Flöte und Violoncello. Hierfür wurden herausragende Musiker aus der Region verpflichtet.

Zu diesem Projekt sind noch weitere interessierte Sängerinnen und Sänger herzlich willkommen. Die erste Probeneinheit findet am Freitag, den 31.03. 2017 ab 19.00 h und am Samstag, den 01.04.2017 von 9.30 h bis 17.00 h in Warendorf, im Pfarrsaal St.Marien statt. Der nächste Probentermin liegt dann erst im Juni.

Der Westfälische Kammerchor Warendorf hat sich im Frühjahr 2002 gegründet. Der Chor erarbeitet schwerpunktmäßig Werke aus der a cappella – Chorliteratur, mit einem besonderen Schwerpunkt auf Interpretation alter und neuer Musik. Die Mitglieder des Chores sind enthusiastische Chormusikfreunde und kommen nicht nur aus Warendorf, sondern aus dem ganzen westfälischen Raum so z.B. aus Recklinghausen, Coesfeld, Ahlen, Ahaus, Billerbeck, Telgte, Münster, Bad Oyenhausen, Osnabrück, Senden, Warendorf, Sassenberg und Oelde.

Die Leitung des Chores liegt in den Händen von Ansgar Kreutz. Er studierte Chor- und Orchesterleitung in Deutschland und in den Niederlanden, ist als Tenorsolist und Komponist hervorgetreten. Ansgar Kreutz war bis 2014 Kirchenmusiker an St.Marien in Warendorf. Mehrfach erhielten von Ansgar Kreutz geleitete Chöre Auszeichnungen.

Dieses Projekt wird u.a. gefördert von der Sparkasse Münsterland-Ost und den Musikfreunden Warendorf e.V. Weitere Sponsoren sind uns von Herzen willkommen!

Weitere Informationen auch bei der 1. Vorsitzenden Viola Externest Tel. 02532-959659 oder beim Chorleiter Ansgar Kreutz Tel.: 02581 - 927552 oder per E-Mail AAnsgarKreutz@kammerchor-warendorf.de

Mehr Informationen im Rundbrief vom März 2017

 

Klang der Synagoge 
Chor- und Orgelmusik jüdisch-deutscher Provenienz in St.Marien mit dem Westfälische Kammerchor Warendorf
25. 3. 2017 um 19.30 Uhr in der Marienkirche in Warendorf
26. 3. 2017 um 17.00 Uhr in der ev. Petruskirche in Telgte
BBilder aus den Konzerten und den Proben

Klang der Synagoge 
Presseberichte

Bericht in den Westfälischen Nachrichten, Warendorf vom 28. 3. 2017 (größer..)

 

Bericht in der Glocke, Warendorf vom 27. 3. 2017 als pdf-Datei zum Herunterladen :
klang-der-synagoge-presse/Die Glocke, Warendorf 27.03.2017.pdf

 

Termine 2017

2.Jahreshälfte 2017

Rutter – Requiem &&&

 

Fr/Sa 31.03./01.04.2017

Normale Probe

Pfarrsaal St.Marien

Fr/Sa 23./24.06.2017

Normale Probe

Pfarrsaal St.Marien

Fr/Sa 07./08.07.2017

Probe / Gottesdienst & Sommerfest

Pfarrsaal St.Marien

Fr/Sa 01./02.09.2017

Probe  

Pfarrsaal St.Marien

Fr/Sa 22./23.09.2016

Normale Probe

 

Nzk – evtl. Pfarrsaal St.Marien ???

Fr/Sa 13./14.10.2017

Normale Probe

Pfarrsaal St.Marien

17.11.2017

Probe

nzk

18.11.2017

GP und 19.30 h Konzert 1 Rutter - Requiem

St.Marien WAF

19.11.2017

Konzert 2 Rutter - Requiem

nzk

nzk = noch zu klären

 

 

Der Kammerchor Warendorf

Kammerchor Warendorf 2010Der Westflische Kammerchor Warendorf versammelt an a cappella - Musik interessierte Damen und Herren aus dem gesamten Kreis Warendorf und darüber hinaus. Der Chor steht unter der Leitung des Kirchenmusikers der Warendorfer Mariengemeinde Ansgar Kreutz, der mit verschiedenen Chören bereits Preise bei verschiedenen Wettbewerben hat erringen können.

 Intensive Stimmbildung, ein interessantes Repertoire und besondere klangliche Formung zeichnen diesen Chor aus. Im Jahr 2005 konnte der Chor beim "Landeschorwettbewerb Nordrhein Westfalen einen beachtlichen 3.Platz erzielen. Der Westfälische Kammerchor hat sich im Jahr 2002 gegründet und inzwischen im Warendorfer Kulturleben durch verschiedene interessante Chorkonzerte etabliert.

Einige Damen und Herren des Chores gestalteten auch die Gedenkveranstaltung anlässlich des Jubiläums des ersten jüdischen Nachkriegsgottesdienstes in Warendorf in der ehemaligen Warendorfer Synagoge.

Der Chor war eingeladen beim Westfälischen Orgelfestival 2004 sein Programm mit deutsch-jüdischer Musik zu präsentieren. Der Chor besteht insgesamt aus ca. dreißig Sängerinnen und Sängern aus dem ganzen Kreis Warendorf. Vor allem in den Männerstimmen würde der Chor sich noch über Verstärkung sehr freuen .